Die Fraktion der FWG im Stadtrat von Kaiserslautern

Wir setzen uns ehrenamtlich in unserer Freizeit für unsere Heimat ein, die Stadt und die Region Kaiserslautern. Für unseren relativ hohen Zeitaufwand in diesem „Hobby“ bekommen wir kein Gehalt und keine Rente, sondern lediglich eine Auf­wands­ent­schädigung.


Ergebnisse der Wahlen vom 25. Mai 2014

Am 25.05.2014 wurden eine Reihe demokratischer Gremien neu gewählt. Für die Bürger der Stadt Kaiserslautern ist dabei wohl an erster Stelle der Rat zu nennen, für den 52 Mitglieder zu wählen waren. Außerdem standen in den Ortsteilen die Ortsbeiräte sowie die Ortsvorsteher zur Wahl.

Die Ergebnisse finden Sie unter: FWG-Kaiserslautern > Wahlen 2014 .

Die FWG Kaiserslautern und ihre Kandidaten bekamen von den Wählerinnen und Wählern insgesamt 95033 Stimmen. Das sind 6,36% der abgegebenen Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 41,66%.

Die FWG hat erneut 3 Sitze im Stadtrat von Kaiserslautern, in die folgende Bewerber gewählt wurden:


Gabriele Wollenweber
Gabriele Wollenweber

Gabriele Wollenweber

Fraktionsvorsitzende

  • Gabriele Wollenweber ist verheiratet und hat zwei inzwischen erwachsene Töchter.
     
  • Sie unterrichtet an einem Kaiserslauterer Gymnasium Mathematik und Physik. Seit einigen Jahren wirkt sie dort auch als Studiendirektorin in der Verwaltung der Schule mit.
     
  • FWG-Mitglied ist Gabriele Wollenweber seit 1994; Mitglied im Stadtrat von 1994 bis 1999, ab 1995 als Fraktionsvorsitzende. Seit Juni 2004 ist sie erneut Mitglied des Stadtrates, Fraktionsvorsitzende der FWG-Fraktion und Mitglied im Ortsbeirat Erfenbach; außerdem gehört sie mehreren Ratsaus­schüssen als Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied an.
     
  • Schwerpunkte ihrer politischen Arbeit und Interessengebiete sind insbesondere Belange von Kindern und Jugendlichen, kommunalpolitische Aspekte der demografischen Entwicklung und die Finanzen.

Franz Rheinheimer
Franz Rheinheimer

Franz Rheinheimer

stellvertretender Fraktionsvorsitzender

  • geb. am 8.4.1956 in Kaiserslautern, verheiratet, 3 Kinder (geb. 1992, 1993, 1995),
  • Kaufmännische Ausbildung (IHK); seit 1978 Verkaufs- und Einkaufsleitung im Ausbildungsbetrieb,
  • seit 1982 Selbständiger Dienstleister als Versicherungsvermittler, Unternehmensberatung,
  • seit 1994 Gewerbeerlaubnis nach § 34c GewO (Immobilientätigkeit) sowie Dienstleistungen aller Art,
  • seit 1998 Versicherungsmakler mit Erlaubnis gemäß § 34d Abs. 1 Gewerbeordnung (Versicherungsmakler, erforderlich seit 2007),
  • Mitglied des Ortsbeirates Dansenberg seit 1999; Ortsvorsteher Dansenberg, seit 2004 ununterbrochen in nunmehr 3. Amtsperiode bis 2019 gewählt,
  • Mitglied im Stadtrat seit 2004, Stellvertretender FWG-Fraktionsvorsitzender,
  • Mitglied im Aufsichtsrat der SWK GmbH,
  • Mitglied im Verwaltungsrat der Stadtentwässerung AöR,
  • Stv. Mitglied als Vertreter der Stadt in der Mitgliederversammlung des Vereins „Volkshochschule Kaiserslautern e.V.“
     
  • Schwerpunkte der politischen Arbeit und Interessengebiete: Ausbau der örtlichen Infrastruktur und Nahversorgung, Tourismus, Radwegebau, Jugend- & Sport, Bereich Finanzen, Kostenkontrolle und Effizienz der Verwaltung.
  • Credo: sparen und investieren, die Balance im Haushalt zwischen Schuldenabbau und Investitionen finden.
  • Ehrenamt: Vorstand im TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg (1997-1999 2. Vorsitzender, von 1999 bis 2015 1. Vorsitzender).
  • Hobbies: Segeln, Politik, Internet

Paul Peter Götz
Paul Peter Götz

Paul Peter Götz

Mitglied der FWG-Fraktion im Stadtrat Kaiserslautern

Paul-Peter Götz, geboren am 16.12.1948 in Kaiserslautern Erfenbach, 

  • ist verheiratet, hat 3 Kinder und 5 Enkel

  • ist selbstständig seit 1978 (Götz Werbung)

  • Mitglied im Ortsbeirat Erfenbach seit 2012, 2. Stellvertreter des Ortsvorstehers

  • Mitglied Kulturausschuss

  • Mitglied in verschiedenen Fördervereinen:
    - Freunde der Kaiserpfalz
    - Freunde der Fruchthalle
    - Freunde des Pfalztheaters
    - Beirat "Kaiser in Lautern" e.V.
     
  • Seine Interessensschwerpunkte sind die Erhaltung historischer Bausubstanz, Denkmalpflege und Kulturelles.
Close Window