Dank und Anerkennung für Ortsvorsteher Hermann Veit

Dankten Hermann Veit (2.v.l.) für sein unermüdliches Engagement: die FWG-Mitglieder des Stadtrates Gabi Wollenweber, Franz Rheinheimer (3.v.l.) und Paul-Peter Götz
Ortsvorsteher Hermann Veit legt sein Amt nieder

Ortsvorsteher Hermann Veit legt aus gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder. In einem Schreiben bittet er darum, ihn von seinen Aufgaben zu entbinden. „Ein Anliegen, das wir selbstverständlich nachvollziehen können. Nichtsdestotrotz verliert der Einsiedlerhof einen engagierten und verlässlichen Ortsvorsteher, der sich seit September 2014 unermüdlich für die Belange der Bürgerschaft stark gemacht hat“, unterstreichen FWG-Fraktionsvorsitzende Gabriele Wollenweber und ihr Stellvertreter Franz Rheinheimer. Gerade was die Ortsteil-entwicklung Einsiedlerhofs anbelangt, hat sich Veit über Gebühr verdient gemacht und viel Einsatz gezeigt.

Die FWG-Fraktion spricht Hermann Veit ihren größten Dank und wertschätzende Anerkennung für seine gute und loyale Arbeit aus. „Wir lassen dich nur schweren Herzens gehen, lieber Hermann, und wünschen dir im Namen aller Fraktionsmitglieder für die Zukunft nur das Allerbeste“, betonen Wollenweber und Rheinheimer.

Zurück

Close Window