Einsiedlerhof: Bürger und Stadt entwickeln Zukunftskonzept

Pressemitteilung an das Amtsblatt Kaiserslautern vom 31.08.2017

Auftakt mehr als gelungen!

Für eine lebendige und nachhaltige Entwicklung unserer Ortsbezirke hat sich die FWG-Fraktion seit je her stark gemacht. „Nach jahrelangem Kampf sehen wir es als einen großen Meilenstein an, dass nun im Ortsbezirk Einsiedlerhof der erste Schritt in Richtung Zukunft erfolgreich in Angriff genommen wurde“, zeigt sich Fraktionsvorsitzende Gabriele Wollenweber mit der Entwicklung zufrieden. „Die sehr engagierten Bürgerinnen und Bürger des Ortsbezirks belegten nicht nur anhand der guten Rücklaufquote der Fragebögen von 41 Prozent, wo bei ihnen der Schuh drückt. Auch die Beteiligung bei der Auftaktveranstaltung am letzten Donnerstag, 24. August, bewies, dass sich die Menschen für ihren Ort und ihr Gemeinwesen aktiv einbringen möchten“, ergänzt Franz Rheinheimer, stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Für das ausgeprägte Vereinsleben wird dringend ein größeres Bürgerhaus benötigt, auch fehlen u.a. ein Ortsmittelpunkt sowie mehr Spielmöglichkeiten für Kinder. Das angelaufene Ortsteilentwicklungskonzept, welches die Stadt auf Antrag der FWG-Fraktion in Zusammenarbeit mit dem Büro „Stadtgespräch“ in die Wege geleitet hat, gibt der betroffenen Bürgerschaft die Möglichkeit, sich in verschiedenen Workshops einzubringen sowie Anregungen, Ideen und Vorschläge einfließen zu lassen.

Ende des Jahres werden die Ergebnisse dann präsentiert. „Vieles wird nicht von heute auf morgen umsetzbar sein, das ist uns bewusst. Aber es belegt deutlich, dass dringend Handlungsbedarf besteht. Das gilt für alle Ortsbezirke. Einsiedlerhof ist der Anfang, andere Ortsbezirke werden folgen“, fordert Wollenweber.

Zurück

Close Window