Erfenbach: Antrag zur Sanierung des Eingangsbereichs der Kreuzsteinhalle

FWG im Ortsbeirat Erfenbach

Im Jahr 1971 wurde in Erfenbach eine Mehrzweckhalle errichtet, die heute den Namen  Kreuzsteinhalle trägt. Seit nunmehr 46 Jahren ist der Eingangsbereich der Kreuzsteinhalle im Wesentlichen im ursprünglichen Zustand verblieben. Die Treppensituation an der Gebäudevorderseite ist zum einen unattraktiv – für Ortsfremde erschließt es sich nicht ohne weiteres, wo der Eingang zu finden ist. Setzungen der Treppenstufen stellen zum anderen eine latente Unfallgefahr dar.

Vom Wegebereich ist die Grünanlage durch eine provisorisch anmutende Holzkonstruktion abgesondert. An dieser Stelle wäre eine ansprechendere Lösung wünschenswert. Im Vorfeld der Kreuzsteinhalle hat eine Skulptur von Bildhauer Walter Bauer Platz gefunden. Sie steht aktuell ohne Bezug inmitten einer Asphaltfläche, die meist zugeparkt ist.

Am 5. April 2017 hat daher im Ortsbeirat Erfenbach die Fraktion der FWG beantragt, im Rahmen der Bauunterhaltung die Planung für eine Sanierung des Eingangsbereichs der Kreuzsteinhalle vorzunehmen. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Vorschlag zur Sanierung des Eingangsbereichs der Kreuzsteinhalle (Entwurf: Paul Peter Götz)
Vorschlag zur Sanierung des Eingangsbereichs der Kreuzsteinhalle (Entwurf: Paul Peter Götz)

Zurück

Close Window