Gratulation zum erneuten Sieg beim eGovernment-Wettbewerb

Franz Rheinheimer (2.v.l.) und Gabi Wollenweber gratulierten Rainer Kadel (1.v.l.) und Dirk Andres zum Erfolg der Software KLAR
Das war doch KLAR!

„Eine wirklich großartige Leistung, was die städtische Stabstelle Zentralcontrolling auf die Beine gestellt hat“, freuen sich FWG-Fraktionsvorsitzende Gabriele Wollenweber und ihr Stellvertreter Franz Rheinheimer. Nach einem ersten Sieg beim diesjährigen eGovernment-Wettbewerb in der Kategorie „Bestes Modernisierungsprojekt“ gewann das Team um Dirk Andres nun auch noch den Publikumspreis für die selbst entwickelte Steuerungssoftware KLAR (Kaiserslautern-Analyse-Recherche).

„Eine weitreichende Anerkennung für ein Projekt „made in Kaiserslautern“, das nun nationale Strahlkraft erlangt hat. Wir sind eine digitale Stadt und die Verwaltung geht mit diesem innovativen, ganzheitlichen Steuerungsinstrument als leuchtendes Beispiel voran“, zeigt sich Rheinheimer überzeugt. Insgesamt hatten 59 Institutionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an dem Wettbewerb teilgenommen, wobei Kaiserslautern es als einzige Kommunalverwaltung ins Finale geschafft hat. Bei einem offenen Onlinevoting entfielen auf KLAR über ein Drittel der abgegebenen Stimmen.

Zurück

Close Window